Entreprise du Patrimoine Vivant Entreprise du Patrimoine Vivant


Das EPV-Label wertet das außergewöhnliche Know-how und die Innovation des französischen Erbes auf

Das EPV-Label (Entreprise du Patrimoine Vivant) garantiert die Anerkennung des außergewöhnlichen Know-hows bei bedeutenden Herstellungsprozessen des französischen Erbes. Diese anspruchsvolle Auszeichnung anerkennt Unternehmen jeder Größe, die erfolgreich eine Herstellung mit hohem Mehrwert mit Leidenschaft und Innovation verbinden.

Eine einzigartige Auszeichnung der Exzellenz und Kreativität Frankreichs

Das EPV-Label ist die einzige staatliche Auszeichnung, die darauf abzielt, die französische Exzellenz des seltenen, renommierten oder althergebrachten Fachwissens aufzuwerten.

Es erfordert eine stetige Innovation und erfordert das Vorhandensein eines hohen Fachwissens in bestimmten kunsthandwerklichen oder industriellen Herstellungsprozessen sowie die Anpassungsfähigkeit an die Kundenansprüche. Die intelligente Bereicherung der Funktionalität der Objekte, genau überlegte Bearbeitung der Materialien, stetige Verbesserung der Qualität oder der technischen Machbarkeit sind einige der Strategien, die Modernität und Tradition Hand in Hand gehen lassen.

Die harmonische Entwicklung der häufig althergebrachten Berufe gehört zur Förderung der Qualität der französischen Produkte. Zudem wird so der Erhalt der Herstellungsprozesse mit hohem Mehrwert innerhalb Frankreichs gewährt.

Eine erreichbare Auszeichnung für alle Branchen und Unternehmen, die das französische Herstellungserbe erhalten möchten

Die mit dem EPV-Label ausgezeichneten Unternehmen mit unterschiedlichen Mitarbeiterzahlen, Bekanntheit und Spezialisierungen stehen in enger Verbindung mit der Identität und Tradition Frankreichs, da sie ein jahrhundertealtes Know-how weitergeben.

Kunst-, Mode-, Bau- oder Inneneinrichtungsberufe sind die bekanntesten unter ihnen. Es wurde an renommierte Häuser verliehen, wie
Christofle, Chanel, Bonnel (Steinhauerei), Rémy Garnier (Schlosserei), die Glashütte Saint Just, Tassinari & Chatel (Seidenweberei) oder die WerkstättenTaillardat.

Weitere Branchen, die die Auszeichnung erhalten können, sind die Gastronomie, Freizeitgestaltung oder professionelle Ausrüstung:
Die Schokoladenfabrik Puyricard, das Feinkostgeschäft Potel & Chabot, der Messerschmied Graveline, der Holzspielzeughersteller Vilac oder Thales Angenieux (Optik und Präzisionsinstrumente) profitieren vom Label.